Andy Hoppe’s Counter (Besucherzähler) – kostenlos für Ihre Homepage

Trabant, Trabi, Rennpappe…

Trabant 601

Der Trabant 601 S

Trabant: Werbung aus der DDR? Diese Seiten sind zunächst Tommy gewidmet, der sich während meines Spanien-Aufenthaltes liebevoll um meinen Trabi gekümmert hat, wenngleich ATV & Quad eher sein Ding sind. Unter seiner Obhut wurde die gletscherblaue Trabant-Karrosserie professionell in Schlumpfblau lackiert und Motor, Tank und Luftfilter in Pink umgefärbt.

Außerdem widme ich diese Seite dem Trabi-Achim (Ost-Berliner Kfz-Meister in Rente, der in seiner Gartenlaube Trabis repariert), den Hausmeistern der Autobahnraststätten (die immer etwas finden, was ein Trabant-Fahrer notfalls als Ersatzteil verwenden kann) und allen, die – aus welchen Gründen auch immer – einen Trabant fahren.

Fotoserie: Trabant in blau Mein erster Trabant 601 (»Schlumpf«): Fotos
Fotoserie zu meinem ersten Auto überhaupt. Und dem schönsten, das ich je gefahren habe :o)
Fotoserie: Trabant in grün Mein zweiter Trabant 601 (»Frosch«): Fotos
Fotos zu meinem »grünen« Trabi – mit grasgrüner Lackierung und natürlich mit Katalysator :o)
Fahrzeugschein: Die improvisierten Zulassungspapiere eines Trabant Der Fahrzeugschein: Kuriositäten in der Zulassung
Was man dem Trabant-Fahrzeugschein so alles entnehmen kann und warum manches nicht so ganz stimmt.
Weniger Teile, weniger Verschleiß: Der Trabant 601 S Teile gespart: Alles, was ein Auto (äh, Trabant) braucht
Trabant-Teile, und die Feststellung, daß ein Trabant fast ganz ohne die üblichen Auto-Verschleißteile auskommt.

Mein Trabant im Sommer 2001 am Genfer See bei Genf (Schweiz), nahe der Grenze zu Frankreich.

Foto: Mein Trabant im Sommer 2001 am Genfer See (Schweiz). Die längste Reise, die er bislang zurückgelegt hat, führte ihn Ostern 1998 nach Südfrankreich. Liegengeblieben ist er nie – oder zumindest nicht seit 1993, als ich ihn mir zulegte. Im Taunus ist bergauf mal eine Zylinderkopfdichtung durchgebrannt, aber davon hat man ja immer ein paar Exemplare dabei… ;o)