Einige Funktionen dieser Website verwenden Cookies.
Mit der Nutzung dieser Website akzeptieren Sie dies.
Weitere Informationen OK
Webdesign · Werbung · Kommunikation :: PixelProducer.com
Andy Hoppe’s Counter (Besucherzähler) – kostenlos für Ihre Homepage

Pizza

Ein simples und dennoch schmackhaftes Pizza-Rezept

Es muß ja nicht immer ein Burger sein — Wie auch Fertigpizza zum vollendeten Genußerlebnis werden kann, ist kein Geheimnis, sondern Grundwissen für jeden wirklichen Junggesellen.

Pizza - fertig mit Käse (Gouda), Salami / Cervelatwurst, Pepperoncini / Pepperoni, roten Paprika, Oregano und Onlivenöl Aus dem Gefrierschrank eines Junggesellen nicht wegzudenken, gibt es Fertigpizza in jeder gut bestückten Tiefkühltruhe zu äußerst günstigen Preisen. Am billigsten, wenn man gleich Dreierpackungen nimmt. Der Nachteil: So schmeckt es auch. Daß das nicht so sein muß, zeigt dieses Beispiel.

Man nehme:

  • Eine Fertigpizza, tiefgefroren
    (am besten 'Pizza Margherita' o.ä.)
  • 1-2 Scheiben Salami (Durchmesser 10 cm) oder vergleichbare Menge
  • 100 g jungen od. mittelalten Gouda
  • 2 lange Pepperoncini (od. 3-4 milde Pepperoni) aus dem Glas
  • 2 halbe rote Paprika aus dem Glas
  • Oregano
  • Olivenöl

Die Fertigpizza wird sorgfältig von der sie umgebenden Folie befreit. Wir legen sie behutsam auf ein Brett. So taut sie nicht so schnell auf und wird nicht so 'pappig', wie wenn man sie gleich auf den Rost legen würde.

Der junge oder mittelalte Gouda (alter Gouda ist etwas zu herb) wird je nach Belieben in Streifen geschnitten oder gehobelt und auf der Pizza verteilt. Die Salamischeiben werden in kleine Stücke zerteilt und ebenfalls gleichmäßig auf die Pizza gelegt.

Dasselbe folgt mit den Pepperoncini (man kann auch Pepperoni nehmen, wenn man es etwas schärfer mag) und den roten Paprika. Beides wird jeweils in möglichst kleine Stücke zerschnitten und gleichmäßig verteilt. Dadurch gibt der beim Erhitzen austretende Saft der Pizza einen frischen Geschmack.

Dann wird eine ordentliche Menge Oregano über das Ganze gegeben, zum Abschluß werden etwa 2 Eßlöffel Olivenöl gleichmäßig über die Pizza gegossen.

Backen

Elektroherd auf 200 Grad Celsius vorheizen, Gasherd auf Stufe 5-6. Auf dem Rost in der Mitte des Backofens etwa 12-15 Minuten backen.

Auch in der Mikrowelle geht es prima, sofern sie einen Grill besitzt, z.B. Bei Panasonic in "Kombination 3" für 10 Minuten mit halber Mikrowellenleistung. Ansonsten bitte die Herstellerunterlagen zur Hand nehmen und die Hinweise für Tiefkühlpizza durchlesen.

Guten Appetit.

Die Pizza - fertig mit Käse (Gouda), Salami / Cervelatwurst, Pepperoncini / Pepperoni, roten Paprika, Oregano und Onlivenöl