Einige Funktionen dieser Website verwenden Cookies.
Mit der Nutzung dieser Website akzeptieren Sie dies.
Weitere Informationen OK
Webdesign · Werbung · Kommunikation :: PixelProducer.com
Andy Hoppe’s Counter (Besucherzähler) – kostenlos für Ihre Homepage

Quarks: Kleinstpartikel, Magerstufe

Quark - Kleinstpartikel? Milchprodukt? Quarks, Quark, Partikel, Kleinstpartikel, Atom, Elektronen, Protonen, Neutronen, Elektron, Proton, Neutron, Element, Elemente, Chemie, Physik, Quantenphysik, Teilchenphysik, Teilchen, Kleinstteilchen, Periodensystem, Molekül, Spin, Top, Bottom, Charm, Strange, Up, Down, Fermi, Labor, quark, teilchen, quarks, gluon, physik, plasma, elementarteilchen, anti, antiquark, elektron, materie, mesonen, neutrino, bochum, theoretische, ladung, theorie, hadronen, modell, physiker, desy, proton, wechselwirkung, dass, myon, elementar, baryonen, elementare, kombinationen, leptonen, kernphysik, standard, photonen, higgs, generation, standardmodell, bausteine, resonanzen, urknall, universität, experiment, ruhr, bottom, antiteilchen, antimaterie, astronomie...

Wir haben uns daran gewöhnt, daß Protonen und Neutronen nun doch wieder nicht die kleinsten Teilchen im Atomkern sind, sondern ihrerseits aus noch kleineren Partikeln bestehen, den Quarks.

Partikel: Kleinstpartikel: Top Quark Zwischenzeitlich hatte man ein paar von diesen kleinen Teilchen akzeptiert und kam sich angesichts des Endspurts in ein neues Jahrtausend relativ schlau vor, und prompt haben ein paar eifrige Forscher kürzlich schon wieder einen zur Strecke gebracht: Einen neuen Quark, den Top Quark. Er liegt mit einer Masse von 180 GeV/c2 am schwersten im Magen und hat die merkwürdige Neigung, aus purem kindlichem Übermut sofort nach seiner Entstehung wieder zu zerfallen.

Wir müssen uns also damit abfinden: Diese Dinger sind überall. Sie sind in allem, durchdringen alles und halten die Welt zusammen... wir sind also sogar von ihnen abhängig! Damit wir aber keine Furcht vor ihnen empfinden, sollen sich diese possierlichen kleinen Partikel erst einmal in Ruhe vorstellen...

In der Fotoserie CERN 2010: Andy Hoppe habe ich ein paar der Gerätschaften festgehalten, mit denen man Quarks (und viele andere Kleinstpartikel) ausfindig macht.

Quark Flavors (Geschmacksrichtungen)

"Junger Mann, wenn ich mir die Namen von all diesen Partikeln merken könnte, dann wäre ich Botaniker geworden!"
(Enrico Fermi, Entdecker des Top Quark und des Bottom Quark)
Partikel: Kleinstpartikel: Up Quark Up Quark ( u )
Masse: 0,005 GeV/c2
Ladung: + 2/3
Erster Nachweis: 1964
Liegt am leichtesten im Magen und lebt auch am längsten. (Übergewicht ist ungesund!)
Partikel: Kleinstpartikel: Down Quark Down Quark ( d )
Masse: 0,01 GeV/c2
Ladung: - 1/3
Erster Nachweis: 1964
Wiegt auch wenig, ist mit dem Up Quark der häufigste in unserer Umgebung.
Partikel: Kleinstpartikel: Charm Quark Charm Quark ( c )
Masse: 1,5 GeV/c2
Ladung: + 2/3
Erster Nachweis: 1974, Stanford/Brookhaven
Wurde gleichzeitig an zwei Labors entdeckt, aber dadurch kam keiner mehr dazu, sich einen vernünftigen Namen für das Kerlchen auszudenken.
Partikel: Kleinstpartikel: Strange Quark Strange Quark ( s )
Masse: 0,2 GeV/c2
Ladung: - 1/3
Erster Nachweis: 1964
'Strange' - merkwürdig ist vor allem seine unerwartet lange Lebensdauer.
Partikel: Kleinstpartikel: Top Quark Top Quark ( t )
Masse: 180 GeV/c2
Ladung: + 2/3
Erster Nachweis: 2. März 1995, Fermi-Labors
Er ist der gewichtigste, 36 000 mal so schwer wie der Up Quark ... doch Hochmut kommt vor dem Fall. Er zerfällt sofort nach seiner Entstehung und wurde daher auch erst 1995 entdeckt.
Partikel: Kleinstpartikel: Bottom Quark Bottom Quark ( b )
Masse: 4,7 GeV/c2
Ladung: - 1/3
Erster Nachweis: 1977, Fermi-Labors
Der Bottom Quark hieß erst 'Beauty', so wie der Top Quark 'Truth' hieß. Das war aber auf Dauer zu kitschig...