Einige Funktionen dieser Website verwenden Cookies.
Mit der Nutzung dieser Website akzeptieren Sie dies.
Weitere Informationen OK
Webdesign · Werbung · Kommunikation :: PixelProducer.com
Andy Hoppe’s Counter (Besucherzähler) – kostenlos für Ihre Homepage

Counter-Support:
Hilfe zum Einbau der Besucherzähler

Diese Seite behandelt folgendes Problem:
Nach Einbau des Counter-Codes erscheint kein Counter. Eventuell wird ein Platzhalter oder der Counter-Code selbst angezeigt.

In der Regel funktioniert der Einbau einfach durch das Hinzufügen des Counter-Codes im (HTML-)Quelltext der entsprechenden Webseite(n).

Normaler Counter-Einbau (HTML)

Vorgehensweise: Zuerst einen neuen Counter erstellen. Als Resultat wird ein Counter-Code erzeugt. Dann mit einem entsprechenden Editor (Texteditor à la "Notepad" oder ein Programm zur Erstellung von Webseiten) den Counter-Code in die Seite(n) einfügen... fertig!

Wenn dies in Ihrem speziellen Programm nicht funktioniert, dann bitte keine Emails an mich senden. Jede Software funktioniert etwas anders, und da ich kein solches Programm verwende, kann ich da auch nicht weiterhelfen.

Der HTML-Code für den Counter-Einbau hat sich Anfang 2011 verändert, aber alle alten Codes funktionieren natürlich weiterhin. Das empfohlene Code-Fragment sieht so aus:

<a href="http://www.andyhoppe.com/" title="Counter"><img src="http://c.andyhoppe.com/xxxxxxxxxx" style="border:none" alt="Counter" /></a>

Dabei ist xxxxxxxxxx durch die ID-Nummer des Counters zu ersetzen. Die ID-Nummer ist die zehnstellige Ziffer, die bei der Counter-Erstellung angezeigt bzw. per Email zugestellt wurde. Achtung: Nur das Bild einzubauen (<img... />) funktioniert nicht, da sich dann der Counter nach einiger Zeit von selbst deaktiviert.

Alternativer Code, falls HTML-Code nicht funktioniert

Wo HTML nicht zulässig ist (z.B. auf vielen Community-Plattformen), kann eventuell ein pseudo-Code Abhilfe schaffen —

Details: Manche Community-Plattformen lassen nicht zu, daß man HTML-Code in seine Seiten ("Profile") einbindet. In manchen Fällen (getestet u.a. bei "Jappy") hilft es, wenn man den Counter als Pseudo-HTML einbaut.

Vorgehensweise: Zuerst einen neuen Counter erstellen. Als Resultat wird ein Counter-Code erzeugt, der eine zehnstellige Ziffer enthält. Innerhalb der entsprechenden Community-Plattform dann die Seite suchen, auf der der Text des "Profils" eingegeben werden kann. Dort könnte unter Umständen dieser Pseudo-Code funktionieren:

[URL=http://www.andyhoppe.com/]
[IMG]http://c.andyhoppe.com/xxxxxxxxxx[/IMG]
[/URL]

Dabei ist xxxxxxxxxx durch die zehnstellige Ziffer aus dem Counter-Code zu ersetzen. Achtung: Nur das Bild einbauen funktioniert nicht, da sich dann der Counter nach einiger Zeit von selbst deaktiviert.

Wenn dies nicht funktioniert, dann bitte keine Emails an mich senden. Jede Community funktioniert etwas anders; ich kenne mich dort nicht aus. Tipp: Wenn ein anderes Mitglied der Community bereits erfolgreich einen solchen Counter verwendet, einfach mal freundlich nachfragen, wie er/sie das gemacht hat.

Weitere Ursachen

Ein fehlerhaft eingebauter Counter kann die folgenden weiteren Ursachen haben:

1. Ursache: Keine Verbindung zum Internet

Details: Wenn Internetseiten auf dem lokalen Computer vorbereitet werden, bevor sie ins Internet gestellt werden, dann wird der Counter teilweise nicht angezeigt. Hauptgrund ist, daß der Counter nur dann angezeigt wird, wenn eine aktive Verbindung zum Internet besteht. In diesem Fall sollte der Counter "von selbst" erscheinen, sobald die Seiten ins Netz gestellt werden.

2. Ursache: Falscher Eingabemodus

Details: Wenn der Counter-Code selbst auf der Seite erscheint, dann liegt das an der jeweiligen Software zum Erstellen von Webseiten. Die Software befindet sich im Texteingabe-Modus und stellt alle eingegebenen Zeichen als lesbaren Text dar.

Abhilfe: In der Regel gibt es (außer möglicherweise bei ganz billigen Produkten im Amateurbereich) eine Möglichkeit, den Eingabemodus zu ändern. Diese Funktion heißt bei jeder Software etwas anders, z.B. "Quelltext bearbeiten", "Code-Ansicht", "HTML anzeigen" oder so ähnlich. Wenn der Text auf dem Bildschirm viele spitze Klammern enthält, dann ist das der richtige Ansatz ;o)

3. Ursache: Fehler im HTML-Code der Seite

Fehler, die anderswo auf der Seite auftreten, können zum Ausfall des Counters führen. Tipp speziell für HTML-Anfänger: Der Counter-Code sollte nie innerhalb von geöffneten spitzen Klammern stehen. So funktioniert es nicht (weil der Code innerhalb der geöffneten "div"-Anweisung steht):

<div style="text-align:center"<a href="http://www.andyhoppe.com/" target="_blank" title="Counter"><img src="http://c.andyhoppe.com/xxxxxxxxxx" border="0" alt="Counter"></a>

Solche Fehler finden sich häufig: Durch einen HTML-"Tag" (Befehl), der nicht korrekt geschlossen wurde, wird der gesamt darauffolgende Text als Teil desselben Befehls interpretiert und wird nicht so behandelt, wie es eigentlich sein sollte.